Zufriedenheit...

...ist ein Thema, das mir in letzter Zeit immer mal wieder im Kopf herumspukt. Manchmal habe ich das Gefühl, ich kann überhaupt nicht mehr zufrieden sein. Dabei geht es gar nicht so sehr um materielle Dinge als vielmehr um mich selbst. Ich bin einfach nicht mehr mit mir selbst zufrieden...und wie soll ich mit anderen zufrieden sein, wenn ich es nicht mal mit mir selbst bin?

Ich weiß, dass ich perfektionistisch veranlagt bin und ich versuche oft schon, meinen Perfektionismus abzulegen, aber immer gelingt mir das leider nicht *seufz*. Und so gibt es einfach oftmals Tage, an denen ich abends ins Bett gehe und mich frage, was ich denn den Tag über geleistet habe. Dann denke ich nach, bemerke, dass es im Grunde gar nicht so wenig war, und denke mir trotzdem, dass es doch eigentlich noch viel mehr sein könnte. Warum kann ich nicht einfach in die Kissen zurücksinken und mich über mein "Tagwerk" freuen? Muss ich das vielleicht bewusst üben? Einen "Aus-Knopf" drücken?

Das nehme ich mir einfach mal für die nächsten Tage vor: bewusst abzuschalten und nicht so viel zu grübeln.

Schon seltsam, nach außen wirke ich oft sehr unbeschwert...bin ich ja eigentlich auch, aber trotzdem habe ich auch viele Phasen, in denen ich viel nachdenke. Wobei, Nachdenken an sich ist ja auch nichts Verwerfliches....vielleicht sollte ich besser sagen, zu viel nachdenke ;-). Ab jetzt will ich manche Sachen einfach auf sich beruhen lassen und mich über die schönen Dinge einfach mal freuen (ich hab mal gelesen, man soll Vorhaben immer mit "ich will/werde" formulieren *schlaubin* ;-)).

So, und damit beginne ich jetzt auch gleich mal...

23.7.07 21:08

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung